Homöopathie - Tierarztpraxis Dr. Eva Rossius

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Homöopathie


ist eine Therapieform, die der Arzt Samuel Hahnemann (1755-1843) begründet hat. Sie geht von dem Leitsatz aus: „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt". Das bedeutet, dass Krankheiten mit Hilfe kleinster, hochpotenzierter Mengen derselben Substanz geheilt werden können, welche in größerer Menge und unpotenziert eben diesen oder einen sehr ähnlichen Krankheitszustand hervorruft.

Von besonderer Wichtigkeit ist dabei die „Potenzierung" des Arzneistoffes, d.h. die Verdünnung nach einem ganz bestimmten Schema. Das so entstandene homöopathische Medikament wird auf einen Trägerstoff (Milchzuckerkügelchen, Wasser oder Alkohol) übertragen und kann so verabreicht werden.

Die Homöopathie geht davon aus, dass dem kranken Tier etwas fehlt, nämlich eine gewisse für seine Heilung wichtige Information. Diese bekommt es über das homöopathische Mittel. Das geeignete Mittel wird durch ein ausführliches Gespräch mit dem Tierbesitzer ermittelt.

Auch bei psychischen Problemen lässt sich Homöopathie gut anwenden.

In unserer Praxis wird zusätzlich zur klassischen Homöopathie auch mit homöopathischen Komplexmitteln gearbeitet. Man versteht darunter Homöopathika, die mehr als einen Inhaltsstoff haben. Diese Mittel eignen sich sehr gut bei Organerkrankungen.

 
Wotanstraße 39, 80639 München, Tel. 089 / 17 19 72
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü